Frauen

Besinnung auf Sinn des Lebens & soziale Netzwerke


Die Wurzeln der Frauenarbeit liegen in der Tradition der evangelischen Frauenhilfe.

Ohne die Mitarbeit der Frauenhilfen wäre die Arbeit der Kirchengemeinden im letzten Jahrhundert und bis heute nicht vorstellbar. Sie waren die treuesten Gottesdienstbesucherinnen, sie betreuten kranke, alte und bedürftige Menschen in der Gemeinde. Sie organisierten Veranstaltungen für den Rest der Gemeinde oder die Sammlungen für Diakonie und Müttergenesungswerk. Ungezählte Stunden stellten sie sich in den Dienst der Kirche. In den letzten Jahren und Jahrzehnten – seit etwa den 70er Jahren – hat sich Frauenarbeit stark gewandelt.

Neben der Frauenhilfe sind andere Frauengruppen entstanden. Ihre Treffen prägen vor allem zwei Elemente: Besinnung auf den Sinn des Lebens an Hand der Bibel und Informationen und Gespräch zu Themen der Erwachsenenbildung, besonders der Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft.

Auch in diesen Gruppen entstehen soziale Netzwerke, in denen Frauen füreinander da sind. Gemeinsame Ausflüge und der Besuch kultureller Veranstaltungen fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl.